EN

MyVoIPsource.org

COMMERCIAL LICENCE

ProM - Provisioning Manager

Produktdetails

Der Provisioning Manager übernimmt die zentrale Aufgabe der Provisionierung / Administration aller Unified Communications (UC) Systeme. Neben der Verwaltung aller Telefonnummern ist die ProM-Lösung dafür verantwortlich, dass  Änderungen an den Personendaten im Active Directory auch auf die UC- Systeme angewandt werden. Andererseits ermöglicht diese Software auch nicht-technischem Personal, einfache Konfigurationsaufgaben auf UC-Systemen durchzuführen. Hier verfolgt der ProM die Anforderung, dass Änderungen, welche sich auf mehrere Komponenten auswirken, nur einmal von zentraler Stelle aus getätigt werden müssen. Bedient wird die Applikation über eine eigens auf die Prozesse der Kunden angepasste Web-Oberfläche mit hohem Abstrahierungsgrad. Die Web-Oberfläche erlaubt es, feingranulare Einstellungen zu jedem Benutzer vorzunehmen. Über vordefinierte Rollen können jedem Benutzer einzelne Berechtigungen auf Felder und Funktionen erteilt oder verwehrt werden.

 

Ihr Nutzen

  • Verwaltung aller Nummernblöcke eines Unternehmens

  • Mandantenfähige Verwaltung aller UC-relevanten Parameter eines Mitarbeiters

  • Provisionierung aller UC-Systeme (Active Directory, MS Exchange, MS Skype for Business Server 2015, Luware Team Manager, Luware Presence Assistant, usw.)

  • Bereitstellen der Daten für Telefonbücher (inkl. unpersönliche Nummern, Mobiltelefone)

  • Standardisierte Arbeitsplatz-Templates

  • Nicht-technisches Personal kann die Verwaltungsaufgaben übernehmen
     

 Überblick über die Aufgaben des Provisioning Managers (ProM)

 

ProM

Für eine Vergrösserung, bitte Bild anklicken.

 

Als Basis für alle Mitarbeiterdaten dient das Active-Directory eines Unternehmens. Über dieses werden Prozesse wie Mitarbeiter Eintritt und Austritt angestossen, die Organisationszugehörigkeit sowie die Berechtigungsstufen ausgelesen und UC-relevante Parameter wie z.B. Telefon- und Handynummern abgespeichert. Ebenfalls im Active Directory hinterlegt werden die Teams und Teamzugehörigkeiten (für Teamschaltungen).

Ein weiterer Grundsatz der Applikation besteht darin, dass für alle eingebundenen Umsysteme der Betrieb auch dann sichergestellt ist, sollte der ProM einmal nicht zur Verfügung stehen. Master für alle Konfigurationsdaten sind die Umsysteme (nicht ProM).

Für die Einbindung von herstellerspezifischen UC-Komponenten existieren die folgenden Module:

  • Microsoft Skype for Business

  • Microsoft Active Directory

  • Microsoft Exchange Unified Messaging

  • Cisco Unified Communications Manager

  • Cisco Unified Presence Server

  • Cisco Unity Connection

  • Luware Team Manager

  • Luware Presence Assistant

 Weitere UC Produkte integrieren wir gerne auf Anfrage.

 

Datenblatt

Zurück zur Liste